Deutsch English

Fahrrad Wartung und Pflege

1. Bedienungsanleitung lesen!
2. Luftdruck:
  Mountainbike: ca. 2,3 – 3,0 Bar, je nach Gewicht und Einsatzbereich
  Trekking / Citybike: ca. 3,5 – 5,0 Bar, je nach Gewicht
  Fitness / Crossbike: ca. 4,0 – 5,5 Bar, je nach Gewicht und Einsatzbereich
  Rennrad: ca. 6,0 – 9,0 Bar, je nach Gewicht
3. Nach dem Auspacken den Lenker anbauen, bitte Schrauben von Vorbau- und  Lenkerklemmung mit dem empfohlenen Drehmoment anziehen und gleichmäßig Spaltmaße beachten.
4. Als nächstes wird der Sattel angebaut, Sattelstange immer mit Fett in das Sattelrohr einsetzen. Bei der Sattelhöhe bitte darauf achten, dass die Beine in der unteren Pedalstellung einen leichten Restwinkel (20° - 25°) haben.
5. Pedale mit Fett einsetzen (unbedingt rechts und links beachten, die Abkürzung  „R“ und „L“ steht an der Innenseite des Pedalgewindes!) und mit 15er Maulschlüssel festziehen.
6. Nach der ersten Fahrt alle Schraubverbindungen prüfen (Drehmomente beachten!).
7. Sollte das Vorderrad zum Transport ausgebaut werden, bitte mitgelieferten Keil zwischen die Bremsbeläge stecken um ein Zusammendrücken der Backen zu verhindern.
8. Beim Einbau der Räder unbedingt darauf achten, dass die Räder grade in der Aufnahme sitzen.
9. Kette nach dem Waschen des Rades oder nach Regenfahrten mit Lappen trocken reiben und neues Öl (bitte kein Sprühöl -> auch kein WD40 verwenden!!!) auftragen. Das verwendete Öl muss Harz- und Säurefrei sein. Nach dem Ölen überflüssiges Öl von der Kette und den Ritzeln mit einem Lappen entfernen.
10. 1 x pro Jahr das Rad zur Durchsicht bei Ihrem Fachhändler vorführen. Dazu bitte frühzeitig einen Termin vereinbaren!
11. Zur Reinigung bitte keinen Hochdruckreiniger verwenden!
12. Bitte generell keine Sprühöle am Rad verwenden!
13. Es sollte keinesfalls Öl auf die Bremsbeläge/Bremsscheibe kommen!
14. Federgabel immer sauber halten. Nur vom Hersteller empfohlene Schmiermittel verwenden, kein Öl!
15. Alle Anbaukomponente (Schaltung, Bremsen etc.) wurden bereits in unserer Fachwerkstatt eingestellt. Diese können sich aber nach einer Weile verstellen, in diesem Fall bitte Fachwerkstatt aufsuchen.
16. Bitte die ersten 50 km die Bremsen vorsichtig und abwechselnd betätigen und steile Abfahrten vermeiden! (Wichtig bei Scheibenbremsen!)
17. Beim Schalten immer beachten, dass die Kette gradlinig  läuft. Das heißt:
  vorne kleines Kettenblatt: hinten die drei größten Kettenblätter benutzen
  vorne mittleres Kettenblatt: hinten die drei größten Kettenblätter benutzen
  vorne großes Kettenblatt: hinten die drei kleinsten Kettenblätter benutzen


Mit diesen Tipps sollten Sie lange Spaß an Ihrem neuen Fahrrad haben!


Beste Grüße und gute Fahrt, Ihr Bike Service – Team

 

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Bezahlen mit

Überweisung Icon    Sofort-Bezahlmethoden-Logo

PayPal-Bezahlmethoden-Logo

Kreditkarte-Bezahlmethoden-Logo

Wir versenden mit

Shipping Firmnur MTB, Cross u. Kinderräder

Hersteller

Parse Time: 0.139s